Aufruf

Unsere Schule bundeswehrfrei!

Im Jahr 2012 hat das Schulministerium die Kooperationsvereinbarung mit der Bundeswehr erneuert. Die Bundeswehr erhält erleichterten Zugang zum Klassenraum. Mit Auftritten an Schulen will die Bundeswehr SchülerInnen für den ‚Dienst mit der Waffe‘ gewinnen, für militärisches Denken und Handeln. Man nutzt dabei die wachsende Perspektivlosigkeit aus.

Während immer mehr Jugendliche von Ausbildungsplatzmangel, Leiharbeit, oder Hartz IV bedroht sind, verspricht die Bundeswehr gute Bezahlung und einen sicheren Arbeitsplatz und versucht gezielt, junge Menschen zu ködern.

Dass ‚Bundeswehr‘ vermehrt ‚Kriegseinsatz‘ bedeutet, fällt in geschönten Werbeauftritten oft hinten runter. SoldatInnen müssen bereit sein, auf Befehl zu töten. Sie gehen ein hohes Risiko ein, selbst getötet oder Opfer traumatischer Erlebnisse zu werden.

Die Neutralität von Schule wird hierbei ebenso verletzt, wie ihr Bildungsauftrag zur Friedenserziehung laut Landesverfassung und Grundgesetz. Das Schulgesetz NRW schreibt vor, dass Schule zur Friedensgesinnung erziehen soll. Dafür sind die ausgebildeten LehrerInnen selbst am besten geeignet. Jugendliche haben ein Recht auf eine Zukunft ohne Krieg und auf ein Leben in Frieden.

Militärs haben an Bildungseinrichtungen und Arbeitsämtern nichts zu suchen. Es darf keine offene oder verdeckte Werbung an Schulen geben. Das gilt auch für Unterrichtseinheiten, die SchülerInnen auf angebliche Sachzwänge orientieren, statt eine gründliche Problemanalyse zu erarbeiten. Und Abenteuerfreizeiten mit Technikfaszination und einem geschönten Bild vom Leben als Soldat sind als Missbrauch der Unerfahrenheit zu verbieten. Werbung für „Fun in Oliv“ hat an Schule nichts zu suchen.

Wir rufen SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern an den Schulen in NRW auf: Macht/machen Sie deutlich, dass die Bundeswehr an Eurer/Ihrer Schule nicht erwünscht ist! Die Schule ist in ihrer Entscheidung autonom. Die Schulkonferenz kann diese Meinung der SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern als Beschluss festhalten und öffentlich machen.

Bündnis „Schule ohne Bundeswehr NRW“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.